headergruen

Dorn-Selbsthilfe

                         

                                                                            Es ist nie zu spät für einen gesunden Rücken.

                                          Dieter Dorn (1935-2011,  Sägewerksbesitzer, Begründer der Dorn-Methode)

 

Ob es sich um einen akuten oder einen bereits jahrzehntelangen Schaden handelt, spielt für die erfolgeiche Behandlung keine Rolle.

Dieter Dorn (1935-2011, Sägewerksbesitzer, Begründer der Dorn-Methode)

 

                                                                              Niemand weiß, was er kann,
                                                                              bevor er es versucht.
                                                                 Publilius Syrus (1.Jh. v. Chr., röm. Mimen-Autor)

 

Die DORN-Methode ist ebenso einfach wie genial: nicht der Vermittler, sondern der Anwender selbst übernimmt den aktiven Part der Behandlung. So können neue, gesunde Haltungs- und Bewegungsmuster verankert werden. Der Anwender findet buchstäblich in seine innere Mitte zurück, egal wie alt der Mensch ist. Sehr anschaulich können sich Interessierte alle 2 Jahre auf dem Dorn-Wirbelsäulen-Kongress in Memmingen zum Thema informieren. Vom 5. bis 6.10.13 hieß es „Dorn für jedes Lebensalter“ – über die Wirbelsäule auf den Körper einwirken ist  bereits bei den Kleinsten bis zu den Älteren möglich und sinnvoll, alle profitieren von einem beweglicheren Körper (in Verbindung mit BIF und/oder moving kann der Mensch zu bester Kondition gelangen).

 

Eine Vielzahl von Selbsthilfeübungen ermöglichen:

 

Wir bieten Einzelberatungen, Gruppenberatungen, Vorträge, Seminare, Workshops sowie betriebliches Gesundheitsmanagement und Dozententätigkeit an.

Themenbezogene Veranstaltungen finden Sie im Kalender.

Mit einem Gutschein lässt sich auch einem lieben Menschen Gesundheit schenken.

 

zurück zum Seitenanfang